Himbeer-Kokosmuffins und neue Wege

Eeeeendlich habe ich WordPress zu einem weiteren Beitrag (mit wundertollen Fotos übrigens, ha!) überreden können. Dazu musste ich hier und da was weg knapsen, aber alle Rezepte und Bilder sind auch weiterhin verfügbar für euch! 🙂 Was mich zu meiner größten Neuigkeit bringt: weiterlesen

Klassischer Reisauflauf

Ich weiß, ich habe ich wieder seeeehr lange warten lassen. Ich war leider unfallbedingt ein wenig gehandicapt, bin jetzt aber wieder fit und möchte euch natürlich direkt wieder was leckeres zum vernaschen geben. Als Neustart habe ich mir einen Klassiker der österreichischen Mehlspeisenküche ausgesucht: Den Reisauflauf. Um euch eine gute Grundlage zu geben, habe ich das Rezept ganz einfach gehalten. Am Ende des Beitrags findet ihr aber noch einige Verfeinerungsvorschläge die euch sicher gefallen werden.  weiterlesen

Thai-Kochkurs bei Haubenkoch Gregor und neue Geschmackserlebnisse

Ich habe mir ein neues Hobby zugelegt: Ich liebe Kochkurse! Man sollte meinen, dass ich irgendwann genug habe von Rezepten, Kochen/Backen und Lebensmitteln. Aber das ist nicht der Fall. Letzte Woche hatte ich im Rahmen eines Kochkurses die Haubenküche von Gregor Langreiter zu betreten. Er betreibt mit seiner Frau Anita ein wundervolles kleines Restaurant im Rauriser Tal. Als ich aus der Großstadt aufs Land gezogen bin habe ich mir zunächst nicht allzu viele Gedanken um Restaurants und dergleichen gemacht, aber irgendwann wollten wir natürlich essen gehen und mein Göttergatte hat mich ins „Gusto“ klick entführt. Ich war wirklich sehr positiv überrascht und bin seither ein riesiger Fan von den beiden Wirtsleuten die das Lokal mit viel Liebe und Charme führen. weiterlesen

Eine kulinarische Tour de Bruges – Brügge sehen und sterben?

Hiermit melde ich mich zurück aus meinem Urlaub: Wir haben mit meinen Eltern Brügge unsicher gemacht (und nebenbei leer gefuttert). Ich weiß gar nicht mehr, wer von uns eigentlich auf die Idee gekommen ist, dort hin zu fahren, aber die Idee war auf jeden Fall genial: Brügge ist ein süßes, kleines Städtchen, das sich seinen mittelalterlichen Charme gewahrt hat. Innerhalb der Stadtmauern sind so gut wie alle Häuser aus dem 17. Jahrhundert. Dementsprechend schnuckelig schaut Brügge her: Kleine Gässchen, Kopfsteinpflaster, Butzenfensterscheiben, knarrige Holzdielen. weiterlesen

Erdbeeren pflücken und historische Jausen

Der Sommer ist da, und damit die Zeit der Ausflüge. Heute möchte ich euch einen besonders schönen Ausflug ans Herz legen (heute mal kein Rezept…!), der euch vielleicht ins wunderschöne Salzburger Land lockt. Ich verspreche euch, dass auch die Kulinarik nicht zu kurz kommt. Überhaupt kommt es mir so vor, als wäre es hier sehr, sehr schwer, wirklich schlecht zu essen.

In Venedig sieht die Sache ja schon anders aus: Man muss sehr aufpassen, dass man nicht in einer Touristenklitsche landet, in der es überteuerte Menüs und klebrige Pasta gibt, die man selbst tausend mal besser hinbekommen würde. Österreich ist da ein sehr touristenfreundliches (für die Einheimischen sowieso) Land und bietet tolle Küche an jeder Ecke, sogar da, wo beliebte Ausflugsziele sind, findet man eine gute Jause und ein passables Wiener Schnitzel. weiterlesen

Meze in Istanbul oder: Türkische Vorspeisen sind der neue Trend

Heute ist eine Premiere auf meinem Blog! Es ist mein erster Beitrag, der kein Rezept beinhaltet, und auch noch der erste Beitrag bei dem ich über ein Buch berichte, dass mir zur Verfügung gestellt wurde. Und das Tollste überhaupt: Das Buch gibt es zu gewinnen! Dazu müsst ihr nur ganz schnell auf meiner Facebookseite vorbeischauen und mitmachen! 🙂  weiterlesen